Mittwoch, 13 Januar 2016 19:32

Mobile Webseiten, jetzt erst recht

Artikel bewerten
(2 Stimmen)

Die mobilen Zugriffe auf Webseiten überholte 2015 erstmalig den Traffic von Desktop-Endgeräten. Immer mehr Nutzer besuchen Webseiten mit ihren mobilen Endgeräten, Tendenz steigend.

Das sollte sie bewegen ihre Webseite mobil zu optimieren.

Grund genug also, sich mit diesem wichtigen Thema grundlegend zu befassen.

Sie wissen nicht, ob ihre Webseite mobile optimiert ist? Machen Sie hier einen kostenlosen Selbsttest.  Test auf Optimierung für Mobilgeräte.

Google unterscheidet die mobilen Webseiten in drei Konfigurationen die dennoch gleich bei der Platzierung in den Suchergebnissen behandelt werden.

Konfiguration 1 (Empfohlen): Responsive Design

Die von Google empfohlene Responsive Umsetzung einer Webseite wird unabhängig vom Endgerät mit dem selben HTML Code bereitgestellt.
Ebenfalls bleibt die Link-Struktur / URL gleich. Mit bestimmten CSS befehlen werden die Inhalte der aktuellen Bildschirmauflösung angepasst.
Dies geschieht unter anderem über eine sogenannten Medienabfrage (Media Queries).

Responsive Webseiten

Konfiguration 2: Dynamische Webseite
Bei dieser Konfiguration greift Google ebenfalls auf die gleiche Link-Struktur / URL zurück. Aber es wird verschiedener HTML-Code verwendet. Über einen sogenannten Vary-HTTP Header erhält der Googlebot einen Hinweis darüber, welches HTML ausgeliefert werden soll. Die Verwendung des Vary Headers hilft dabei, Webseiteninhalte über CSS oder HTML passend zum User Agent auszugeben.

Für die Besucher hat der Einsatz dieses http-Headers den Vorteil, dass die Inhalte für den Browser des jeweiligen Endgerätes optimiert ausgegeben werden können. Somit kann der Einsatz der Vary die Benutzerfreundlichkeit der Seite erhöhen. Die Konfiguration als dynamische Bereitstellung ist komplex und gilt als fehleranfällige Technik. Lassen Sie sich im Vorfeld beraten, ob diese Konfiguration überhaupt für Ihr Projekt geeignet ist.

Konfiguration 3: Verschiedene URLs / Subdomain

Hier wird für die Desktop Version und die mobile variante verschiedener Code genutzt. Die verschiedenen URLs können wie folt aussehen: www.beispieldomain.de oder m.beispieldomain.de.  Auch diese Konfiguration benötigt tieferes technisches Verständnis und wird heutzutage zunehmend von Responsive Design abgelöst. Dennoch lässt sich immer wieder gerade bei größeren Auftritten und Plattformen wie zum beispiel auf facebook diese Konfiguration feststellen. 


Lassen Sie ihre Webseite jetzt von Dynamic Webmedia e.K. für Smartphones und Tablets optimieren.
Google empfiehlt dabei ganz klar responsive Websites - also Websites, die in der Lage sind sich dem jeweiligen Endgerät hin anzupassen. 


Unsere Referenzen   Angebot anfordern

Das könnte Sie auch Interessieren

Sie haben Fragen zu unseren News-Beiträgen?



Gerne stellen wir uns ihren Fragen zu unseren Neuigkeiten & Aktionen.
Sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gerne!



Jetzt beraten lassen

 

„Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.“

Winston Churchill (1874-1965)