Samstag, 08 Juli 2017 03:49

500 Millionen E-Mail-Adressen gehackt

Artikel bewerten
(1 Stimme)



Bisher Unbekannte haben an die 500 Millionen E-Mail-Adressen inklusive Passwörter gehackt. 


Dem Bundeskriminalamt (BKA) zufolge wurde ein Datensatz auf einer Untergrundplatform gefunden. 
Daten von betroffenen Nutzern aus Deutschland (.de-Domäne) sind bereits im Identity Leak Checker des Hasso-Plattner-Instituts mit sitz in Potsdam eingegeben. Das Hasso-Plattner-Institut ist Deutschlands universitäres Exzellenz-Zentrum für Digital Engineering.


Prüfen Sie auf der Webseite des Hasso-Plattner-Instituts ob Ihre Daten auch betroffen sind. 

Seit 2014 haben bereits über 3 Millionen Nutzer ihre Daten überprüft. In 400 000 Fällen wurde bekannt, dass ihre E-Mail-Adresse online offen zugänglich waren.

Das Hasso-Plattner-Institut stellt auf ihrer Webseite ein Sicherheitscheck bereit womit Sie kostenlos Ihre Daten prüfen können.

Hier geht es zum Online-Sicherheitscheck: https://sec.hpi.de/leak-checker/search


Die von Ihnen eingegebene E-Mail-Adresse wird lediglich zur Suche in der Datenbank vom Hasso-Plattner-Institut und das anschließende Versenden einer Benachrichtigungs-E-Mail benutzt.
Sie wird in verschleierter Form gespeichert, um Sie vor E-Mail-Spam zu schützen. Die Weitergabe an Dritte ist dabei ausgeschlossen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Sie haben Fragen zu unseren News-Beiträgen?



Gerne stellen wir uns ihren Fragen zu unseren Neuigkeiten & Aktionen.
Sprechen Sie uns an!

Wir beraten Sie gerne!



Jetzt beraten lassen

 

„Es ist sinnlos zu sagen: Wir tun unser Bestes. Es muss dir gelingen, das zu tun, was erforderlich ist.“

Winston Churchill (1874-1965)